Vitec 2000

Vitec 2000 ist ein flüssiges Antiscalant, das entwickelt wurde, Scaling auf Membranen zu verhindern. Außerdem kann es als Dispergiermittel eingesetzt werden. Vitec® 2000 kann konzentriert oder verdünnt in einem weiten Anwendungsbereich eingesetzt werden. (z.B. Oberflächenwasser und Brunnenwasser)
Die genauen Dosiermengen können mit dem Avista AdviserKalkulationsprogramm ermittelt werden.

Anwendung:
Vitec 2000 erzielt optimale Leistungen, wenn es nach dem Multimediafilter und vor dem Kerzenfilter injiziert wird. Eine ausreichende Vermischung sollte realsiert werden.

Verdünnung:
Vitec 2000 sollte nicht stärker als 1:10 verdünnt werden.

Dosieranleitung:
Der typische Dosierbereich liegt zwischen 2 und 5 ppm. Die optimale Menge kann mit dem Avista Adviser Computer-programm ermittelt werden. Sowohl eine Über- als auch eine Unterdosierung, kann unnötiges Fouling/Scaling des Membransystems hervorrufen. Der Avista Kundenservice gibt hier individuelle Unterstützung bei der Erstellung einer Dosieranleitung.

Verpackung und Lagerung:
Vitec 2000 ist verfügbar im 23 kg Kanister, 230 kg Fass und 1100 kg IBCContainer. Das Produkt sollte während der Lagerung vor Frost geschützt werden, da unter extremen Temperaturen der Wirkstoff ausfallen würde. Eine Erwärmung des Produktes und anschließendes Rühren bringt den Wirkstoff wieder in Lösung.

Physikalische Eigenschaften:

Aussehen:  leicht gelbliche Flüssigkeit
Dichte:  1.15 +/- 0,05 kg/ltr.
pH:  4.5 to 5.5

 

Technische Eigenschaften:

Vitec 2000 Antiscalant bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten:

Verhindert RO-Membrane Scaling hervorgerufen durch folgende Substanzen:
+ Calciumcarbonat (CaCO3)
– Langelier Saturation Index
(LSI) > 3
– CCPP > 900
+ Calciumsulfat (CaSO4)
– bis 3,5 -fache Übersättigung
+ Bariumsulfat (BaSO4)
– bis 105 -fache Übersättigung
+ Strontiumsulfat (SrSO4)
– bis 35 -fache Übersättigung
+ Calciumfluorid (CaF)
– bis 1000 -fache Übersättigung

Dispergiereigenschaften reduzieren Kolloid- und Schwebstofffouling auf den Membranoberflächen

Kompatibel mit organischen Polyelektrolyten

Komplexbildung mit Schwermetallen, deshalb Schwermetallfouling reduziert

Kompatibel mit allen handelsüblichen RO-Membranen

Arbeitsbereich von pH 2 bis 12

Vitec 2000